Spezialgebiete (SAV)

Wird man im täglichen Leben plötzlich mit einem schwierigen juristischen Problem konfrontiert drängt sich ganz schnell die Frage auf: "Wo finde ich einen Fachanwalt, der mir helfen kann?". Lange Zeit musste der Mandant sich in diesem Fall auf die Zusicherungen des Anwaltes selbst verlassen was dessen Spezialgebiete angeht.

Aus diesem Grunde führte der Schweizerische Anwaltsverband (SAV) 2006 ein neues Gütesiegel ein. Rechtsanwälte können sich nunmehr in fünf Rechtgebieten weiterbilden und einen Fachanwaltstitel erlangen: Arbeitsrecht, Erbrecht, Bau- und Immobilienrecht, Familienrecht sowie Haftpflicht- und Versicherungsrecht. Anwälte mit dem Titel "Fachanwalt SAV" sind ausgewiesene Experten in dem einen oder anderen dieser Fachbereiche. Anwälte mit dem Titel "Fachanwalt SAV" sind ausgewiesene Experten in dem einen oder anderen dieser Fachbereiche.

Nur Anwälte die noch einmal die Schulbank drücken können den Fachanwaltstitel SAV erlangen. Bedingung dazu ist das Absolvieren einer intensiven und praxisorientierten Weiterbildung sowie das Bestehen einer schriftlichen Prüfung und eines Fachgesprächs. Voraussetzungen zur Kursteilnahme sind neben überdurchschnittlicher Erfahrung im Fachgebiet mindestens fünf Jahre Berufserfahrung als Rechtsanwalt. Damit wird sichergestellt, dass die Fachanwälte trotz der Spezialisierung ihre Klienten in allen Rechtsbereichen kompetent und umfassend beraten und vertreten können.